Online-Broker bei einem Anbieter

ein Konto bei einem Online-Broker, wenn Sie nicht bereits eine haben. Persönliche Daten wie Sozialversicherungsnummer und Geburtsdatum, nötig sind, um ein Konto zu eröffnen. Einige Online-Broker sind Tradeking, E-Handel, und Sharebuilder Zecco.

Richten Sie eine elektronische automatische Clearingstelle (ACH) Transfer von Ihrem Girokontonummer und Bankleitzahl eingeben. Die ACH Transfer wird verwendet, um Ihr Online-Broker-Konto mit Ihrem Girokonto zu finanzieren. Der Online-Broker macht zwei Einzahlungen auf Ihr Girokonto zu Prüfzwecken.

Bestätigen Sie die Copy Trading Plattformen beiden Bankguthaben in Ihrem Online-Broker-Konto. Diese ergänzen das ACH Konto Link zu überprüfen.

Zum Handelsteil des Online-Broker-Website. Zum Beispiel in Zecco wird es als „Trading Center“ aufgeführt, während Sharebuilder hat es als „Handel“ aufgeführt.

Wählen Sie „Kaufen“ als Transaktion und geben Sie in TWX unter „Symbol“. Geben Sie die Anzahl der Aktien, die Sie unter „Menge“ kaufen möchten und setzen Sie „Markt“, wie die Art der Bestellung.

Vorschau auf Ihre Kauforder um sicherzustellen, dass alles korrekt ist. Klicken Sie auf „Kaufen“, um den Handel zu machen und die Aktien von DC Comics Lager 24option im Test im Internet kaufen. Eine E-Mail Bestätigung des Buy wird auf dem Online-Broker-Konto an die E-Mail-Adresse gesendet.

Die Aktienoptionen sind Verträge, die der Eigentümer erlauben Aktien zu einem bestimmten Preis, bekannt als der „Basispreis“, bis zu einem bestimmten Datum zu kaufen oder zu verkaufen. Optionskontrakte geben die Besitzer das Recht, den Kauf oder Verkauf an den Vertrag des Verfallsdatum zu machen, aber die Besitzer sind nicht dazu verpflichtet. Ein Optionsvertrag, der IQ Option im Test im Internet dem Inhaber das Recht gewährt, eine Aktie zu einem bestimmten Preis zu kaufen, wird als „Call“ -Option bekannt. Ein Vertrag, der dem Inhaber gestattet, eine Aktie zu einem bestimmten Preis zu verkaufen, ist eine „put“ Option.

Trading-Penny Stock Options
Genau wie bei Optionskontrakte für „Blue-Chip“ Aktien können Anleger Penny Aktienoptionen durch einen zugelassenen Broker-Händler erwerben. Ein Optionsvertrag entspricht 100 Aktien der zugrunde liegenden Aktie, also wer ein Investor will Optionen auf 500 Aktien zu kaufen, müssen fünf Optionskontrakte kaufen. Wenn der Vertragsinhaber die Transaktion zum angegebenen Termin für den voreingestellten Preis auszuführen wünscht, erhält der Käufer die Anteile und der Verkäufer erhält das Geld, abzüglich anyoption im Test im Internet der Broker-Dealer der Kommission. Wenn nicht, verfallen die Optionen und die Aktien bleiben mit dem ursprünglichen Eigentümer.

Vorteile von Penny Stock Options
Penny Aktienoptionen ermöglichen den Händlern die Vorteile der Volatilität des Penny Stock Aktienkurs zu nehmen, während eine relativ sichere Position zu halten. Ein Penny Stock Aktionär kann seine Aktienkurs schnell schwanken im Laufe von einer Woche, einem Monat oder einem Jahr zu sehen. Ein Penny Aktienoptionen Vertragsinhaber kann ein Optionsvertrag erwerben und wählen Sie entweder einen profitablen Handel auszuführen, wenn der Ausübungspreis günstig ist, oder die Option verfallen lassen, wenn der Ausübungspreis ungünstig ist.

Nachteile von Penny Stock Options
Der Mangel an Bundesvorschriften auf Penny Stocks, mit der Volatilität des Marktes kombiniert wird, kann Penny Stocks eine sehr riskante Investition. Mit Penny Aktienoptionen wird der Unterschied zwischen Gewinnen und Verlusten oft lokalisieren genaue Timing. Zum Beispiel kauft ein Investor eine „put“ Option Vertrag für $ 2 pro Aktie in 30 Tagen 100 Aktien von XYZ Software etoro im Test im Internet zu verkaufen. Am Ende der 30 Tage, ist der Aktienkurs der XYZ Software 3 $. Der Anleger kann wählen, den Vertrag verfallen zu lassen, die ihm den Kaufbetrag auf dem Vertrag kosten würde. Oder er kann den Handel bei $ 2 pro Aktie ausgeführt werden, verpassten eine zusätzliche $ 1 je Aktie am Gewinn.